Die Thermische Analyse


Die thermische Analyse ist ein Messverfahren zur Güteüberwachung von AI-Schmelzen.
Über das gezielte Zulegieren bestimmter Elemente kann man des Weiteren Einfluss auf
die Qualitätseigenschaften der Schmelze nehmen.
Das Abkühlverhalten unterschiedlicher Al-Legierungen gibt Aufschluss über die
Gefügeausbildung hinsichtlich der Kornfeinung (KF) und der Veredelung (V).
Die Kornfeinung beschreibt die Korngröße, während die Veredelung die homogene
Verteilung des Siliziums im Gefüge beschreibt. Beide Kennzahlen KF wie V geben
Aufschluss über die später zu erwartenden mechanischen Eigenschaften des Gussteils.
Das Ziel einer kontinuierlich hohen Schmelzequalität wird sichergestellt und die
Ausschussquote reduziert.